Feuerlöscher

Feuerlöscher sind - richtig eingesetzt - nützliche kleine Helfer, die zur Bekämpfung von Entstehungsbränden sehr gut geeignet sind.

Hier gibt es verschiedene Typen und Bauformen die von Hersteller zu Hersteller verschieden sind. Generell werden Feuerlöscher in vier Grundtypen eingeteilt: Pulverlöscher, Schaumlöscher, Kohlendioxidlöscher und Wasserlöscher.

Jeder Feuerlöscher ist ohne besondere Kenntnisse zu bedienen, es genügt völlig, die aufgedruckte Gebrauchsanweisung zu befolgen. Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie sich allerdings schon jetzt mit der Bedienung der bei Ihnen verfügbaren Feuerlöscher vertraut machen. Lesen Sie dazu die auf dem Feuerlöscher angebrachte Gebrauchsanweisung aufmerksam durch und machen Sie sich mit den vorhandenen Bedienungselementen vertraut.

.

Brandklassen

So wenden Sie den Feuerlöscher richtig an!

Windrichtung beachten

Achten Sie auf die Windrichtung, immer mit dem Wind löschen. Nicht in die Flammen spritzen, sondern von unten in die Glut. Ausreichend Abstand halten, damit die Pulverwolke möglichst den gesamten Brand einhüllt. Stoßweise löschen.

Flächenbrände

Flächenbrände von vorne und von unten löschen, nicht von hinten oder oben. Den Löschvorgang auf das Brandgut konzentrieren, nicht auf die Flammen

Tropf- oder Fließbrände

Tropf- oder Fließbrände von der Austrittsstelle zur brennenden Lache hin löschen.

Größere Brände

Größere Brände immer mit mehreren Feuerlöschern bekämpfen, die Feuerlöscher gleichzeitig und nicht nacheinander einsetzen.

Nachlöscharbeiten

Nach dem Löschen die Brandstelle nicht verlassen, sondern aufmerksam beobachten, um Rückzündungen rechtzeitig zu erkennen.

Wartung des Feuerlöschers

Stellen Sie sicher, dass die eingesetzten Feuerlöscher nach dem Einsatz wieder aufgefüllt werden und wieder voll funktionstüchtig an den vorhergesehenen Standort platziert werden.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.