Advents- und Weihnachtszeit

Jedes Jahr müssen in Deutschland in der Vorweihnachtszeit Brände bekämpft werden, die durch den leichtfertigen Umgang mit Weihnachtsschmuck und brennenden Kerzen entstanden sind.

Neben den meist enormen Sachschäden, die entstehen, sind leider auch immer wieder verletzte Menschen zu beklagen, manche müssen ihr unvorsichtiges Verhalten sogar mit dem Leben bezahlen.

Mit den trockener werdenden Adventskränzen und den herunter gebrannten Kerzen steigt in den letzten Wochen vor Weihnachten die Gefahr von Zimmer- und Bürobränden ganz besonders.

Hier einige Tipps von Ihrer Feuerwehr:

  • Achtung: Verstellen Sie nicht die Fluchtwege wie Fenster, Türen, Flure und Treppen!Lassen Sie brennende Kerzen am Adventskranz oder Weihnachtsbaum nie unbeaufsichtigt und löschen Sie die Kerzen auch dann, wenn Sie den Raum nur kurzzeitig verlassen!

  • Lassen Sie kleine Kinder nie alleine in der Nähe brennender Kerzen und bewahren Sie Streichhölzer und Feuerzeuge sicher vor Kindern auf!

  • Stellen Sie Adventskränze nicht auf brennbarem Untergrund, wie zum Beispiel auf Holztischen, ab und legen Sie keine Tischdecke unter, verwenden Sie vielmehr einen Porzellan- oder Metallteller!

  • Für Wachskerzen am Baum verwenden Sie bitte nur Halter aus nicht brennbarem Material (kein Holz!).

  • Stellen Sie den Adventsschmuck oder den Weihnachtsbaum nicht in die Nähe von Gardinen oder sonstigen leicht brennbaren Einrichtungsdekorationen! Ein Windzug beim Türöffnen kann genügen, um ein Feuer zu entfachen.

  • Achten Sie beim Kauf eines Weihnachtsbaumes darauf, dass er möglichst frisch geschlagen worden ist! Alte Bäume trocknen viel schneller aus und stellen damit eine große Gefahr dar.

  • Stellen Sie den Weihnachtsbaum standsicher auf und verwenden Sie nach Möglichkeit einen Baumständer mit Wasserdepot, damit der Baum länger frisch bleibt!

  • Bringen Sie die Kerzen nicht direkt unter einem Zweig oder unter hängendem Baumschmuck an! Verzichten Sie grundsätzlich auf leicht entflammbare Baumdekoration!

  • Entzünden Sie die Kerzen am Weihnachtsbaum von oben nach unten, löschen Sie die Kerzen von unten nach oben!

  • Hängen Sie keine brennenden Wunderkerzen in den Weihnachtsbaum!

  • Beugen Sie vor: Halten Sie für den Brandfall ein Gefäß mit Wasser (Blumenvase, Eimer,...) oder auch eine Löschdecke griffbereit!

  • Entsorgen Sie den Weihnachtsbaum möglichst rasch nach dem Fest beziehungsweise verzichten Sie dann auf das Abbrennen von Kerzen! Ein trockener Baum brennt mit rasender Geschwindigkeit ab.

  • Alarmieren Sie bei Feuer sofort die Feuerwehr, Notruf 112, bewahren Sie Ruhe, verlassen Sie den Brandraum und schließen die Tür. Weisen Sie die Feuerwehrkräfte ein !!

Was tun, wenn es doch brennt?

  • Löschversuche unternehmen, aber nur wenn es noch gefahrlos möglich ist! Brandrauch ist hochgiftig! Sonst sofort den Brandraum verlassen.

  • Tür des Brandraumes schließen, aber nicht abschließen!

  • Feuerwehr rufen – Notruf 112.

  • Mitbewohner und Nachbarn warnen.

  • Vor dem Haus die Feuerwehr einweisen und informieren!

Rauchmelder in der Wohnung verringern dieses Risiko enorm, indem sie rechtzeitig Alarm geben. Die Lebensretter gibt es schon für einen recht geringen Preis im Fachhandel. Sie sollten in keinem Kinderzimmer und in keinem Schlafzimmer fehlen!

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.